Radfahren als feministischer Akt

Alexander Turnbull Library
Alexander Turnbull Library

Weil es immer wieder richtig ist: Das Fahrrad hat wie keine andere Maschine zur Mobilität der gesamten Gesellschaft beigetragen. Radfahren ist daher gelebter Feminismus. Auch oder vor allem in der Familienlogistik.

Und weil wir nicht die ersten sind, die das so sehen, verweisen wir nur auf "The Feminist History of Bicycles" oder auf die Ausgabe "Feminismus & Fahrradliebe" der an.schläge vom Mai 2012. Zum Bestellen und Nachlesen.